Feuerwehr stand im Dauereinsatz

03.01.2018
Der Sturm Burglind hat 45 Feuerwehren im Kanton Luzern und Feuerwehrinspektor Vinzen Graf (im Bild) am Mittwoch auf Trab gehalten. Mit Schäden von 3 bis 4 Millionen Franken rechnet die Gebäudeversicherung Luzern. Ungefahr 1000 Schadensmeldungen gingen bei ihr ein. Umgestürzte Bäume, Signaltafeln, Conatiner, eingestürzte Baugerüste sowie abgedeckte Dächer beschäftigten die Einsatzkräfte.