In der Polizeiführung gibts personelle Änderungen

10.01.2018
In der Geschäftsleitung der Luzerner Polizei kommt es im laufenden Jahr zu zwei personellen Veränderungen: Georges Dumont, Kommandant-Stellvertreter und Chef Operationen, nimmt eine neue Herausforderung in der Privatwirtschaft an und Daniel Bussmann, Chef Kriminalpolizei, geht vorzeitig in Pension.

Georges Dumont, seit Anfang 2015 Kommandant-Stellvertreter und Chef Operationen, verlässt die Luzerner Polizei per 30. April 2018. Er tritt eine neue Herausforderung in der Privatwirtschaft an. Thomas Christen, Chef der Verwaltungspolizei, und Bernhard Aregger, Chef Planung und Einsatz, werden dem Kommandanten direkt unterstellt. Als Interimslösung übernimmt Thomas Christen die Funktion Kommandant-Stellvertreter. Im Jahr 2019 wird eine definitive Lösung angestrebt.
 
Daniel Bussmann, seit 1995 Chef der Kriminalpolizei, wird auf Ende 2018 die vorzeitige Pension antreten. Die Neubesetzung seiner Stelle erfolgt mit seinem Ausscheiden aus dem Dienst.
 
Die Luzerner Polizei dankt den beiden Kaderleuten bereits heute für ihre geleisteten Dienste zugunsten der Luzerner Bevölkerung.