Sursee: Das «Que Pasa»-Team sagte Adieu

27.12.2017
Das «Que Pasa» öffnete seine Türen vergangenen Samstag zum letzten Mal unter der Leitung von Karin Duss. Nach kleineren Renovationsarbeiten wird die Bar nun am 3. Januar 2018 unter neuer Geschäftsführung wiedereröffnet.

In Scharen strömten die Leute vergangenen Samstagabend ins «Que Pasa» an der Oberstadt 17, um sich von Karin Duss und ihrem Team zu verabschieden. Gefeiert wurde ausgiebig und dank Verlängerung bis in die frühen Morgenstunden.
«Es war ein strenger, aber sehr schöner Abend mit vielen Eindrücken», freut sich Karin Duss, die abtretende Geschäftsführerin der «Que Pasa»-Bar. Für einmal stand sie nicht hinter der Bar, sondern durfte den Abend zusammen mit ihren Gästen geniessen.

Bar wurde zur zweiten Wohnstube
Insgesamt achteinhalb Jahre war Karin Duss – bei ihren Gästen besser bekannt unter dem Spitznamen «Sissi» – für das «Que Pasa» tätig. «Als ich 2009 in der Bar zu arbeiten begann, wollte ich ja eigentlich nur für einen Sommer bleiben», erinnert sich Duss. Doch die Freude und das Engagement für die trendige Bar in der Surseer Altstadt sei stetig gewachsen, was letzten Endes zur Übernahme der Geschäftsleitung geführt habe. «Jetzt sind halt mehr als acht Jahre daraus geworden.»
Besonders geschätzt habe sie in all den Jahren das familiäre Verhältnis, das man untereinander im Team, aber auch zu den Gästen gepflegt habe: «Wir durften auf zahlreiche Stammgäste zählen. Für viele ist die Bar zu einer zweiten Wohnstube geworden, in der man garantiert immer auf bekannte Gesichter stiess.»

«Sissi» geht zurück zu den Wurzeln
Nun verlässt Karin Duss die Gastronomiebranche und schlägt im nächsten Jahr einen ganz neuen Weg ein. Im Januar beginnt sie ihre Ausbildung an der Bäuerinnenschule und wird dann ihrem Partner auf einem Bauernhof in Buttisholz tatkräftig zur Seite stehen. Sie freue sich sehr auf ihre Zukunft: «Natur und Tiere waren schon immer meine Welt – bis das Nachtleben dazwischen kam», schmunzelt Duss. «Ich gehe jetzt quasi ‘back to the roots’.» Aber natürlich werde sie auch weiterhin im Städtli Sursee anzutreffen sein, verspricht die angehende Bäuerin.

Pachtvertrag läuft 2020 aus
Im «Que Pasa» werden in diesen Tagen kleinere Renovierungsarbeiten durchgeführt. Die Wiedereröffnung ist für den 3. Januar angesetzt. Dann wird die Bar mit einem neuen Team unter der Geschäftsleitung von Jacqueline Muff bis zum Auslaufen des Pachtvertrags 2020 weitergeführt. Pächter für die restlichen zwei Jahre bleibt wie bisher Peter Glanzmann. Fabian Zumbühl