Bau des neuen CKW-Werkhofs in St. Erhard ist gestartet

06.11.2018, DZ
Die CKW ersetzt den bestehenden Werkhof in Sursee mit einem Neubau in St. Erhard. Damit schafft sie ein zentrales Versorgungszentrum für Netzbauten und Netzreparaturen. Der Wechsel vom bestehenden Standort in Sursee nach St. Erhard ist für Februar 2020 vorgesehen.

Der CKW-Werkhof an der Allmendstrasse in Sursee ist in die Jahre gekommen. Er genügt den heutigen Ansprüchen an effiziente Arbeitsabläufe nicht mehr, und es besteht Sanierungsbedarf. Weil ein Ausbau am bestehenden Ort nicht möglich ist, hat die CKW ein Grundstück in St. Erhard erworben und einen Neubau geplant.

Kürzlich ist der Baustart erfolgt. Bis Februar 2020 entsteht ein modernes Büro- und Logistikgebäude. Bei der Planung des neuen Werkhofs wird der Fokus auf Energie-Effizienz sowie optimierte Betriebs- und Logistikabläufe gelegt. Dabei wird die Gebäudetechnik mit intelligenter Steuerung, Erdsonden und Solaranlage dem Stand der heutigen Technik entsprechen. Im Neubau enthalten sind eine Fahrzeughalle für Betriebs- und Spezialfahrzeuge, Lagerfläche für Material und Werkzeuge sowie Büroarbeitsplätze für den Bereich Netzbau. Der Neubau beinhaltet rund 45 Arbeitsplätze, davon fünf Lehrstellen für Netzelektriker.

Investition von 13 Millionen Franken

Der Standort in St. Erhard ist für die CKW verkehrstechnisch optimal gelegen. «Von hier erreichen wir viele aus Netzbausicht relevante Standorte innert kurzer Zeit», sagt Daniel Wahler, CFO der CKW. «Die ideale Verkehrsanbindung ist insbesondere bei Stromunterbrüchen sehr wichtig. Auch für geplante Instandhaltungsarbeiten am Stromnetz können wir durch das optimierte Logistikkonzept die Effizienz der Abläufe deutlich steigern.»

Der Werkhof in St. Erhard ergänzt den weiterhin bestehenden Werkhof in Reussbühl und die Netzbaumagazine in Willisau und Schüpfheim. Die CKW investiert in den Neubau 13 Millionen Franken. Er soll bis Februar 2020 bezugsbereit sein. Sämtliche Mitarbeitenden von Sursee werden in St. Erhard weiterbeschäftigt. Die CKW-Gebäudetechnik-Geschäftsstelle an der Münchrütistrasse 1 bleibt weiterhin in Sursee.