Sie sorgen für die Kohle

31.07.2018, DZ
Am Samstag lud der Verein Sursee–Triengen-Bahn (ST) Historic seine Gönner, welche die Erhaltung des historischen Rollmaterials finanziell unterstützen, erstmals zu einer Sonderfahrt mit dem Dampfzug ein.

«Nur dank euch Gönnern ist es möglich, dass der Betrieb der Dampfbahn im Surental auch in Zukunft aufrecht erhalten werden kann und die Kohle nicht ausgeht», sagte der Aktuar der ST Historic, Edi Müller, vor den versammelten Gästen der Sonderfahrt bei der Rampe des Bahnhofs Büron-Bad Knutwil. Unter ihnen befand sich auch der Ehrenpräsident der ST AG, alt Nationalrat Theo Fischer.

Prominenter Sukkurs
Wie Müller nicht ohne Stolz verkündete, hätten die Ständeräte Konrad Graber und Damian Müller, Regierungsrat Guido Graf und Trisa-Verwaltungsratspräsident Philipp Pfenniger ihr Mitwirken im Patronatskomitee der ST Historic zugesichert. An Oscar J. Schwenk, dem Verwaltungsratspräsidenten der Mineralquelle Bad Knutwil, und am Mauenseer Schlossherrn Uli Sigg sei man «noch dran».

200’000 Franken gesammelt
Bis dato konnten durch Beiträge von Stiftungen, Gönnerbeiträge und Beiträge der Gemeinden Sursee, Geuensee, Büron und Triengen – jeweils ein Sockelbeitrag von 1000 Franken plus 50 Rappen pro Einwohner – 200’000 Franken generiert werden. Damit ist das Ziel indessen noch bei Weitem nicht erreicht, sollen doch bis 2022 1,2 Millionen Franken zusammenkommen.

Daniel Zumbühl