Susanne Grossen Furrer demissioniert in Beromünster

25.01.2018
Susanne Grossen Furrer will sich beruflich neu orientieren und hat sich entschlossen, auf Ende August 2018 als Gemeinderätin von Beromünster zurückzutreten.

Auf den 1. Januar 2013 wurde Susanne Grossen Furrer in den Gemeinderat Beromünster gewählt. Seither führt sie als Vorsteherin in einem 35 % Pensum das Ressort Bildung. Sie ist Mitglied der CVP Beromünster. Als Bildungsvorsteherin ist Susanne Grossen Furrer von Amtes wegen Mitglied der Bildungskommission Beromünster (früher Schulpflege). Sie ist zudem Mitglied der Baukommission Schulraumplanung und Mitglied der Musikschulkommission der Musikschule Michelsamt.


Der Gemeinderat Beromünster bedauert den Rücktritt von Susanne Grossen Furrer sehr, kann aber den Grund für ihre Demission nachvollziehen. Für ihre hervorragende Arbeit und ihr grosses Engagement wird Susanne Grossen Furrer bereits heute herzlich gedankt. Die Würdigung ihrer Verdienste und die offizielle Verabschiedung erfolgen an der Gemeindeversammlung vom 27. November 2018.


Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl auf den 10. Juni 2018 festgesetzt. Wahlvorschläge müssen bis spätestens am Montag, 23. April 2018, 12.00 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung Beromünster eintreffen. Eine stille Wahl ist möglich. Der Amtsantritt des neuen Mitglieds des Gemeinderates
erfolgt am 1. September 2018.