Die Osterhasen von Roman Fischer

17.04.2019, sti
Der mysteriöse Roman Fischer, der in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs, veranlasste, dass die Schulkinder in Mauensee jedes Jahr Schokolade gratis erhalten. In diesem Jahr gabs sogar Osterhasen.

In der Pause am Dienstag verteilte die Schule Mauensee allen Kindern Osterhasen. Jedes Jahr gibt es Gratis-Schokolade.

Seit den 1990er-Jahren bekommen die Mauenseer Schüler jedes Jahr Gratis-Schokolade. Dahinter steckt ein mysteriöser Roman Fischer, der einst in ärmlichen Verhältnissen in der Gemeinde aufwuchs.

 

Das Legat «Schokolade für Mauenseer Schulkinder»

«Weil er in seiner Kindheit nie eine Tafel Schokolade hatte, wünschte er, dass künftig alle Mauenseer Schulkinder einmal im Jahr gratis Schokolade erhalten», erklärt Lehrerin Leonie Marbach.

Er richtete ein Legat ein, das jedes Jahr 80 Franken dafür ausgibt. «Niemand weiss Genaueres über Roman Fischer», erzählt Franz Peter, der das Jubiläumsbuch 200 Jahre Mauensee verfasste.

Da Mauensee heuer feiert, kam die Idee auf, den Kindern statt einer Tafel Schokolade einen Osterhasen zu schenken. Schulleiterin Olivia Portmann organisierte sie. Die Mehrkosten übernahm die Gemeinde.