Mauensee beginnt das Jubiläumsjahr

05.01.2019, sti
Mit Punch, Glühwein und Kuchen startete die Gemeinde Mauensee in das Jubiläumsjahr «200 Jahre Mauensee». OK-Präsident Urs Nifeler lud die Anwesenden bei der Kapelle zu Begegnungen ein. Gemeindepräsidentin Esther Zeilinger begrüsste die Bürger seitens des Gemeinderats und die Insalifääger Mouesee stimmten auf die Fasnacht ein.

Urs Niffeler erinnerte in seinem kurzen Streifzug durch die Geschichte der Gemeinde daran, dass die französische Besetzung 1798 am Anfang vieler Gemeindegründungen stand.

«Am 8. Mai 1819 erliessen Schultheiss und Räte der Stadt und Republik Luzern folgende Verordnung. Die vom Steuerbrief Knutwil abgetrennten Ortschaften Mauensee und Kaltbach sowie diejenige von Bognau, die ehemals zum Steuerbrief Kottwil gehörte, sollen miteinnader vereinigt und künftig nur einen und denselben Steuerbrief unter der Benennung Steuerbrief Mausenee bilden.»

Dies gelte es gebührend zu feiern. «Es ist eine gute Gelegenheit, einen Blick zurückzuwerfen und die Entwicklung der Gemeinde nicht verklärt, aber wohlwollend zu betrachten.»

 

Das Jahr der Begegnungen

Das OK hat 2019 als Jahr der Begegnungen ausgerufen. «MIt der heutigen Eröffnung des Jubiläumsjahrs machen wir den Anfang von rund 13 Veranstaltungen», machte Urs Niffeler klar und forderte alle auf: «Lernen Sie Quartiere kennen, lernen Sie Vereine kennen, lernen Sie die Geschichte und das Gewerbe kennen, lernen Sie die Leute aus den verschiedenen Ortsteilen kennen. Erfahren Sie Wissenswerte zur Gemeinde, in der Sie leben.»

Nächste Gelegenheit dazu bietet der Samstag, 4. Mai, wenn die Vernissage des Jubiläumspublikation «200 Jahre Mauensee» im Mehrzweckgebäude ab 18 Uhr stattfindet.

Gemeindepräsidentin Esther Zeilinger dankte dem OK für die Arbeit und freut sich bereits heute auf die Publikation, die der früherer Gemeindepräsident Franz Peter verantwortet. Sie erwähnte auch, dass die Gemeinde mit heute rund 1500 Einwohnern sehr aktiv sei. «Wir haben beispielsweise drei Personen, die für den Kantonsrat kandidieren.»

Den Jubiläumsapéro bei der Kapelle umrahmte die Guggenmusik Insalifääger Mouesee. Sie traten in der Franzosenzeit nachempfundenen Uniformen auf und haben das Motto «Weder Fesch no Vogu. 200 Johr Mouesee. » gewählt. Bei Schneetreiben und mit Punch, Glühwein und Kuchen klang der erste Jubiläumsanlass aus.