Schulpflege Sursee: Zweiter Wahlgang nötig

10.02.2019, moc
Die Schulpflege Sursee kann ihre Vakanz nicht besetzen: Der von der CVP Sursee für die Ersatzwahl eines Schulpflegemitglieds portierte Andreas Thommen erreichte das absolute Mehr nicht.

Die Stelle eines Mitglieds der Schulpflege Sursee bleibt vorerst unbesetzt: Weder der von der CVP Sursee portierte Andreas Thommen noch andere Einzelkandidaten erreichten das erforderliche absolute Mehr von 264 Stimmen. Thommen vereinte 212 Stimmen auf sich. Die Stimmbeteiligung lag bei 14,11 Prozent.

Nachdem keine in Sursee stimmberechtigte Person im ersten Wahlgang das absolute Mehr erreicht hat, erfolgt – vorbehältlich einer stillen Wahl – ein zweiter Wahlgang am Sonntag, 31. März. Dies schreibt die Stadt Sursee in einer Mitteilung.

Beim zweiten Wahlgang ist das relative Mehr (höchste Stimmenzahl) massgebend. Für den zweiten Wahlgang sind neue Wahlvorschläge möglich. Die Eingabefrist endet am Donnerstag, 14. Februar, um 12 Uhr.