Freitag, 24. Oktober 2014

Der Luzerner Regierungsrat will bis 2017 weitere 194 Millionen Franken einsparen

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen 67 Massnahmen umgesetzt werden, heisst es im vom Regierungsrat vorgelegten Sparpaket "Leistungen und Strukturen II". Für 17 Massnahmen müssten Gesetze geändert werden.

Pilotprojekt «Perspektive Bau» zur beruflichen Integration von Flüchtlingen

Der Kanton Luzern hat gemeinsam mit Partnern das Integrationsprogramm «Perspektive Bau» lanciert. 13 Flüchtlinge haben Ende August den einjährigen Lehrgang begonnen.

Die Abstimmungsparolen der Luzerner Gewerbekammer

Die Luzerner Gewerbekammer ist gegen die Abschaffung der Pauschalbesteuerung und auch die Ecopop- und die Gold-Initiative wurden ohne Gegenstimme abgelehnt. Einstimmig angenommen wurde das kantonale Universitätsgesetz.

Die SP verlangt Überprüfungen der Pauschalbesteuerung

«Viele Steuerverwaltungen drücken beide Augen zu, wenn es um die Pauschalsteuer geht. Es braucht deshalb dringend eine unabhängige Überprüfung aller Pauschalbesteuerungsabkommen », fordert der SP-Vizepräsident und Luzerner Kantonsrat David Roth.

Sportpreis 2015 der Stadt Sursee geht an den Handballclub

Der Sportpreis 2015 der Stadt Sursee geht an den Handballclub BSV Rot-Weiss Sursee. Er ist einer der grössten Vereine in Sursee und engagiert sich sehr in der Nachwuchsförderung. Zudem organisiert er mit gros­sem Einsatz Handball-Events.

Wasserrutschbahn im Strandbad Sursee bleibt ein Wunsch

Die FDP Sursee versuchte über Jahre hinweg, eine Wasserrutschbahn im Strandbad Sursee zu erwirken. Nachdem der Erfolg bis heute ausgeblieben ist, «beerdigt» sie die Idee. Was bleibt, ist Enttäuschung. Mehr dazu in der Printausgabe.

Heidi Frey zweifelt Entscheid über Sicherheitszentrum an

Der Verzicht auf den Neu- und Ausbau eines Sicherheitszentrums in Sempach erstaunt Kantonsrätin Heidi Frey. Sie hat eine dringliche Anfrage eingereicht. Eine Frage lautet: Welche Zukunft sieht der Regierungsrat für das Zivilschutzzentrum Sempach?

Polizei registrierte 48 Vorfälle wegen des Sturmwinds

Der angekündigte Sturmwind wirkte sich am Dienstagabend auf dem ganzen Kantonsgebiet aus. Bäume wurden entwurzelt, Baustellenabschrankungen und Signale kippten um. Vereinzelt staute sich Wasser. Verletzungen wurden keine gemeldet.

CKW-Netztarife waren korrekt

Nach einem fünfjährigen Rechtsstreit hat die Eidgenössische Elektrizitätskommission deer CKW Recht gegeben: Die Netztarife für das Jahr 2008/2009 waren korrekt. Gegen die Tarife hatte ein Industriebetrieb Beschwerde eingelegt.

Stadt Sursee budgetiert ein Defizit von 1,6 Millionen Franken

Die Stadt Sursee budgetiert fürs nächste Jahr bei einem Aufwand von rund 83 Millionen Franken ein Minus von 1,6 Millionen. Der Überschuss wird mit Mitteln aus dem Eigenkapital von total gegen 11 Millionen Franken gedeckt.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren