Marina Decurtins wird am Sonntag im Einsatz stehen. (Foto Regula)
Marina Decurtins wird am Sonntag im Einsatz stehen. (Foto Regula)
18.10.2019

Adler treffen auf den GC Amicitia 

von PD

Am Sonntag, 20. Oktober, spielen die Spono Eagles auswärts gegen GC Amicitia Zürich. Der Match beginnt um 14 Uhr in der Saalsporthalle.

Nach dem Cup-Krimi im SPZ Nottwil vom letzten Sonntag ist der Blick der Spono Eagles nun wieder auf die Meisterschaft gerichtet. Am frühen Sonntagnachmittag werden die Nottwilerinnen auswärts gegen GC Amicitia Zürich auftreten. «Ami» hatte etwas Mühe, sich in dieser neuen Saison zurechtzufinden. Ein taffer Spielplan, ein junges Team und die Doppelbelastung einiger Spielerinnen führten in letzter Zeit zu unkonzentrierten und fehlerhaften Spielen.

Da das Team aus Zürich aus den bisherigen fünf Spielen noch keine Punkte verbuchen konnte, fristet es momentan auf dem letzten Tabellenplatz. Nichtsdestotrotz zeigen die Zürcherinnen nach wie vor starken sportlichen Spirit und können am Sonntag immerhin auf Heimvorteil zählen.

aaa

Konzentration gefragt

Für die Spono Eagles gilt es deshalb, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch wenn sie in der Favoritenrolle nach Zürich reisen, braucht es Konzentration und ein gezieltes Zusammenspiel, um den Match erfolgreich über die Bühne zu bringen. Deutliche Siege gegen die verfolgenden Ligakonkurrentinnen machen den Eagles Mut, auch gegen Zürich zwei Punkte abzuholen. Zudem haben die Adler vom Sempachersee im Cup-Spiel gegen Brühl bewiesen, dass sie durchaus auch in der Lage sind, im Ernstfall Bestleistungen abzurufen.