Kandidierende aus dem Wahlkreis Sursee (v.l.): Priska Hafner (Grosswangen), Albert Vitali (Oberkirch) und Rosy Schmid (Hildisrieden). (Foto zVg)
Kandidierende aus dem Wahlkreis Sursee (v.l.): Priska Hafner (Grosswangen), Albert Vitali (Oberkirch) und Rosy Schmid (Hildisrieden). (Foto zVg)
04.07.2019

FDP-Kandidierende im Gespräch in Eich

von PD

Am 1. Juli fand in Eich ein Anlass der FDP.Die Liberalen Wahlkreis Sursee mit den FDP-Kandidierenden für die nationalen Wahlen und rund 80 Besuchern statt. Dabei stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten in lockerer Atmosphäre vor.

Die FDP.Die Liberalen Luzern tritt mit Ständerat Damian Müller (Hitzkirch) und 26 Kandidatinnen und Kandidaten auf drei Nationalratslisten (FDP-Hauptliste, Jungfreisinnige und erstmals FDP-Frauen) zu den nationalen Wahlen im Herbst 2019 an.

Um die Kandidierenden in allen Regionen des Kantons bekannt zu machen, führt die FDP in allen sechs Wahlkreisen Wahlkampfanlässe durch. Dabei konnte die Parteibasis in einer Umfrage im Mai abstimmen, an welchen Orten in den Wahlkreisen die Veranstaltungen stattfinden sollen. Im Wahlkreis Sursee wurde der Platz in Eich am See ausgewählt. So fanden sich am 1. Juli rund 80 interessierte Besucher beim Seehotel Sonne in Eich ein, um die FDP-Kandidierenden kennenzulernen.

aaa

Hoher Anteil an Frauen und Jugendlichen

In seiner Begrüssung zeigte sich Kantonalparteipräsident Markus Zenklusen stolz auf das breite Kandidierendenfeld und insbesondere auf den hohen Anteil Frauen und Jugendlicher: «Wir treten mit 15 Frauen und 11 Männern aus allen Teilen des Kantons, allen Generationen und verschiedenen Berufsgruppen an.» Nach einer kurzen Begrüssung von Stefan Dettwiler, Präsident Ortspartei Eich, übernahmt Moderator Oliver Kuhn das Wort und stellte in drei Blöcken die anwesenden Kandidierenden vor.

Anhand von drei Fragen, welche die Kandidierenden ihm vorab beantworten mussten, kam Oliver Kuhn mit den Kandidierenden ins Gespräch. So wollte er von den Kandidierenden wissen, auf welchen Gegenstand sie nicht verzichten können, welches Ziel sie noch erreichen wollen und welche Fähigkeit sie gerne besitzen würden. Angereichert wurden die Gespräche mit Fragen zu den politischen Schwerpunkten und Absichten. So konnten sich die 15 anwesenden Kandidierenden auf unterhaltsame Weise den Besuchern vorstellen.

Anschliessend nutzten die Besucher während des Apéros die Gelegenheit, die FDP-Kandidierenden in gemütlicher Atmosphäre näher kennenzulernen.

Tags: FDP Eich