11.02.2020

Im Surseer Wald verunfallte ein Autofahrer

von Autor

Auf der Baselstrasse in Sursee kollidierte spätabends am Montag ein Auto mit einer abgebrochenen Tanne und kippte auf die Seite. Der Fahrzeuglenker wurde nicht verletzt.

Im Verlaufe der Nacht gingen bei der Luzerner Polizei 23 weitere Meldungen wegen des Sturmtiefs «Sabine» ein. Es handelte sich hauptsächlich um umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste und umgefallene Baustellengitter. 

Eine Tanne brach auf die Strasse

Um ca. 22.10 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Baselstrasse von St. Erhard her Richtung Sursee. Im Surseer Wald brach eine Tanne auf einer Höhe von ca. 5 Metern ab und fiel unmittelbar vor den herannahenden Personenwagen. Dieser kollidierte mit dem Baum, kippte und kam auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst 144 zur Kontrolle ins Spital gefahren. Er blieb beim Unfall unverletzt.

aaa

23 Meldungen in der Nacht

Bei der Luzerner Polizei gingen im Verlaufe der Nacht 23 weitere Meldungen wegen des Sturmtiefs «Sabine» ein. Es handelte sich dabei um Meldungen wegen umgestürzten Bäumen, abgebrochenen Ästen und umgefallenen Baustellenabsperrungen.


Schon gelesen?

Anzeigen

Zum E-Paper

Lesen Sie unser wöchentlich erscheinendes E-Paper und tauchen Sie ein in spannende Reportagen, Politkrimis und erfahren Sie das Neuste aus Ihrer Gemeinde.

zum ePaper

Meistgelesen