In der Stadt Luzern musste die Polizei Parks räumen, weil sich viele Menschen nicht an die Covid-19-Massnahmen hielten. (Symbolfoto zVg)
In der Stadt Luzern musste die Polizei Parks räumen, weil sich viele Menschen nicht an die Covid-19-Massnahmen hielten. (Symbolfoto zVg)
21.05.2020

Polizei räumt Parks in Luzern: Covid-19-Massnahmen «nicht mehr durchsetzbar»

von Red

Das verlängerte Auffahrts-Wochenende begann für die Luzerner Polizei mit zahlreichen Einsätzen. In der Nacht auf Donnerstag musste sie in der Stadt Luzern Parkanlagen räumen, weil viele Menschen die Covid-19-Massnahmen nicht einhielten.

In der Stadt Luzern musste die Luzerner Polizei wegen Widerhandlung gegen die Bundesgesetzgebung (Covid-19-Verordnung) Parkanlagen räumen. Um 22.40 Uhr kontrollierte sie eine Gruppierung von rund 20 Personen auf der Lidowiese und stellte Ordnungsbussen aus. Um 00.15 Uhr räumte die Polizei das «Apothekergärtli» bei der Ufschütti. Anwesend waren rund 100 Personen, welche die Abstandsregeln nicht einhielten und Ruhestörungen begingen.

Um 01.30 Uhr schliesslich räumte die Polizei auch den Inselipark. Auch dort hatten sich rund 70 Personen versammelt, die Ruhestörungen begingen und gegen die Covid-19-Verodnung verstiessen.

aaa

Covid-19-Massnahmen nicht mehr durchsetzbar

In der Stadt Luzern waren am Donnerstag zahlreiche Personen unterwegs. Die Altstadt und die Quais entlang der Reuss und des Sees waren gut frequentiert, die Covid-19-Massnahmen seien jedoch weitestgehend gut eingehalten worden, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Auch die Restaurationsbetriebe hätten sich vorbildlich verhalten.

Auf der Lidowiese und auf der Rotseewiese hielten sich viele Menschen auf, aber auch dort wurden die Abstände eingehalten. Mehr Probleme gab es bei der Ufschütti, wo die Polizei ein massives Personenaufkommen feststellte und die Covid-19-Massnahmen nicht mehr durchsetzbar waren.

Insgesamt stellte die Polizei im Kanton Luzern mehr als 30 Ordnungsbussen wegen Widerhandlung gegen die Covid-19-Verordnung aus.


Schon gelesen?

Anzeigen

Zum E-Paper

Lesen Sie unser wöchentlich erscheinendes E-Paper und tauchen Sie ein in spannende Reportagen, Politkrimis und erfahren Sie das Neuste aus Ihrer Gemeinde.

zum ePaper

Meistgelesen