14.01.2020

Unter der spanischen Sonne

von PD

Am kommenden Samstag, 18. Januar um 19.30 Uhr, findet das erste Konzert in diesem Jahr im Kultursalon Felsenegg statt. Es ist dem Gesang und dem Klavier gewidmet, mit einer spanischen Note.

Für diejenigen, die den Kultursalon noch nicht kennen: er entstand auf Initiative von zwei Sempacher Musikliebhabern, die beschlossen, ihre private Stube etwa sechs Mal pro Jahr für Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Alle Kulturinteressierten sind herzlich zu den Anlässen bei Michelle Bulloch und Pius Müller eingeladen. Auf diese folgt jeweils ein gemütlicher Apero mit Gelegenheit zum Austausch mit den Künstlern. Der Eintritt für Anlass und Apero ist frei; es gibt eine Kollekte, die ausschliesslich für die Musiker bestimmt ist.

aaa

Tapetenwechsel in der Kühle

Der Abend des Samstags, 18. Januars, hat eine spanische Prägung. Auf dem Programm stehen Ausschnitte aus dem «Spanischem Liederbuch (1860-1903)» von Hugo Wolf, dazwischen Klavierstücke der beiden iberischen Komponisten Frederic Mompou und Enrique Granados. Die Lieder werden von Luzernerin Julia Zeier gesungen, einer talentierten jungen Mezzosopranistin, die derzeit an der Hochschule für Musik in Luzern (HSLU) studiert. Sie wird mit dem jungen französischen Pianisten Antoine Ollivier auftreten, der ebenfalls Student an der HSLU ist. Ein garantierter Tapetenwechsel unter der spanischen Sonne!


Schon gelesen?

Anzeigen

Zum E-Paper

Lesen Sie unser wöchentlich erscheinendes E-Paper und tauchen Sie ein in spannende Reportagen, Politkrimis und erfahren Sie das Neuste aus Ihrer Gemeinde.

zum ePaper

Meistgelesen