Neli Irman zeigte im Spiel gegen Thun eine überragende Leistung und schoss sieben Tore.  (Foto Hans Obertüfer)
Neli Irman zeigte im Spiel gegen Thun eine überragende Leistung und schoss sieben Tore.  (Foto Hans Obertüfer)
10.02.2020

Spono dominierte Thun

von Andrea Kaufmann 

Am Sonntagabend starteten die Spono Eagles mit einem Heimspiel gegen Rotweiss Thun in die Finalrunde. Die Nottwilerinnen siegten mit 29:23.

In einem etwas chaotischen Spiel hatten die Spono Eagles zum Abschluss der Hauptrunde bereits gezeigt, dass sie Rotweiss Thun besiegen können. Mit der festen Absicht, sich auch dieses Mal gegen ihre Verfolger durchzusetzen, starteten die Eagles in dieses erste Heimspiel der Finalrunde. Nach einem guten Start führten die Nottwilerinnen bald mit einem kleinen Vorsprung. Die Spono Eagles traten fortlaufend spieldominierend und zielsicher auf. Zudem war die Defense kompakt genug, um Thun Stand zu halten. Besonders die Gegenstösse über Neli Irman gelangen gut.

Action in der zweiten Halbzeit

Auch nach dem Seitenwechsel büssten die Spono Eagles nicht an Energie und Tatkraft ein. Gleich zwei Zeitstrafen innert 30 Sekunden drohten die Adler etwas auszubremsen, aber nicht zuletzt dank einer Parade der Torhüterin Laila Troxler schafften es die Eagles, diese Zeit in doppelter Unterzahl unbeschädigt zu überstehen. Nun waren die Gemüter etwas erhitzt und Fehler schlichen sich auf beiden Seiten ein.

aaa

Nach 42 Minuten verteidigte Thuns Noëlle Frey so hart, dass sie nach einem Zusammenstoss mit Marina Decurtins disqualifiziert wurde. Ohne ihre Abwehrchefin fiel das Spiel der Thunerinnen nun auseinander, was den Eagles erlaubte, ihren Vorsprung auf 29:20 zu vergrössern. Zwar erzielte das Heimteam in den letzten sechs Minuten kein Tor mehr, dennoch konnten die Spono Eagles mit dem Resultat von 29:23 einen ungefährdeten Heimsieg feiern.


Schon gelesen?

Anzeigen

Zum E-Paper

Lesen Sie unser wöchentlich erscheinendes E-Paper und tauchen Sie ein in spannende Reportagen, Politkrimis und erfahren Sie das Neuste aus Ihrer Gemeinde.

zum ePaper

Meistgelesen