01.08.2020

Sursee beugt sich Weihermatt mit 0:6

von Thomas Stillhart

Auch im zweiten Heimspiel tauchten die Damen des Tennisclubs Sursee mit 0:6. Verletzungssorgen plagten Kiara Cvetkovic. 

Mit 0:6 0:1 schickte Jenny Dürst zu Beginn des Samstag Kristina Milenkovic vom Platz. Man musste fast Angst haben um die 18-jährige Surseerin. Lisa Küng spielte lange Zeit mit, unterlag aber letztlich mit je einem Break Rückstand pro Satz im zweiten Spiel mit 4:6 und 4:6. 

Kämpferische Kiara Cvetkovic

Kiara Cvetkovic zeigte sich einmal mehr kämpferisch. Im Spiel gegen Bojana Klincov verlor sie zwar den ersten Satz mit 2:6, im zweiten hielt sie jedoch lange Zeit sehr gut mit. Chancen zum Breacken hatte die 15-jährige Geuenseerin dank vielen Eigenfehlern ihrer Gegnerin. Beim Stand von 4:5 musste Cvetkovic ein Medical Timeout nehmen. Schliesslich nützte das nichts mehr. der zweite Satz und somit das Spiel gingen verloren. 

aaa

Begeisterndes Damentennis boten Linda Fruhvirtova und Anna Bondar aus Ungarn, immerhin die Nummer 200 der WTA-Rangliste. Die kräftigen Aufschläge der für Sursee spielenden Fruhvirtova genügten nicht, die erfahrene Ungarin aus dem Konzept zu bringen. 4:6; 4:6 lautete schliesslich das Resultat. 

Der Rücken bremste

Bei den abschliessenden Doppelspielen versuchten Kiara Cvetkovic und Lisa Küng gegen höher dotierte Spielerinnen zu bestehen. Nach dem 1:6 im 1. Satz musste Kiara Cvetkovic Forfait geben. Ihr Rücken zwickte, deshalb war an eine Fortsetzung des Spiel nicht mehr zu denken, auch, deshalb, weil am Sonntag und Dienstag weitere Spiele im Interclub anstehen. 

Das zweite Doppel schien im ersten Satz eine Beute für Sursee zu werden. Linda Fruhvirtova und Kristina Milenkovic brachten Anna Bondar und Aline Thommen Mal für Mal in Bedrängnis. Wenn sie statt das 3:2 hinnehmen zu müssen, auf 4:1 davonziehen hätten können, wäre der Satz wohl gewonnen worden. Stattdessen setzte sich Weihermatt mit 7:5 durch. Im zweiten Satz war dann die Surseer Luft draussen. Linda Fruhvirtova war zudem handicapiert durch eine Verletzung an der linken Hand. 

bbb

Jetzt gehts ins Tessin

Auch am zweiten Heimspiel der Surseer Tennisdamen verfolgten viele Zuschauer die niveauvollen Spiele und genossen die Atmosphäre auf der Anlage Schlottermilch in Sursee. Am Sonntag folgt das Auswärtsspiel in Chiasso, wo Belinda Bencic, die Nummer 1 der Schweiz, im Team ist. Am Dienstag beendet das Heimspiel gegen Zofingen die Interclub-Saison der Surseer Tennisdamen. Zwei Chancen bleiben dem Tennisclub Sursee noch, die Finalrunde zu erreichen. 


Schon gelesen?

Anzeigen

Zum E-Paper

Lesen Sie unser wöchentlich erscheinendes E-Paper und tauchen Sie ein in spannende Reportagen, Politkrimis und erfahren Sie das Neuste aus Ihrer Gemeinde.

zum ePaper

Meistgelesen