Im Luks kann man sich demnächst einmal in der Nacht impfen lassen. (Foto Tim Reckmann/Pixelio)
Im Luks kann man sich demnächst einmal in der Nacht impfen lassen. (Foto Tim Reckmann/Pixelio)
28.09.2021

Zu später Stunde: Luks lanciert Impfnacht

von PD

In der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober können sich Interessierte auch zu ungewohnter Zeit gegen Covid-19 impfen lassen. Das Luzerner Kantonsspital (Luks) organisiert am Standort Luzern eine Impfnacht von 20 Uhr abends bis 7 Uhr früh. Neu können Impfwillige auch den Impfstoff frei wählen.

Die Impfnacht findet in der Nacht von Freitag, 15. auf Samstag, 16. Oktober, statt. Das Luks will damit eine Möglichkeit schaffen, auch einmal am späten Abend zum Impfen zu gehen. «Viele können sich tagsüber nicht die Zeit dafür nehmen. Wir möchten mit unserem Anlass eine Impfgelegenheit ausserhalb der Bürozeiten anbieten», sagt Ingrid Oehen, Leiterin des Impfzentrums. «Wir sehen das als Beitrag zur wichtigen Erhöhung der Impfrate. Wir kennen die Theater- oder die Museumsnacht, warum nicht auch eine Impfnacht?» Impfwillige erhalten Kaffee und etwas Süsses, ab 4 Uhr früh gibt es frische Gipfeli. Eine Anmeldung ist online bereits jetzt möglich. «Wir erhoffen uns aber auch viele, die sich spontan für eine Impfung in dieser Nacht entscheiden», so Ingrid Oehen. Es sind darum auch Walk-In-Termine möglich. Der Help Point beim Hauptgebäude am Luks-Standort Luzern steht von 20 bis 6 Uhr für Fragen zur Verfügung.

Interesse an hoher Impfrate

Die Auslastung der Covid-19-Stationen sowie der Intensivstationen (IPS) des Luks lag und liegt nach wie vor auf hohem Niveau. Das Luks als Spital hat ein grosses Interesse an einer hohen Impfrate in der Bevölkerung. Eine solche trägt wesentlich dazu bei, dass der übrige Spitalbetrieb möglichst wenig beeinträchtigt wird und die Intensivstationen in erster Linie für komplexe Operationen respektive die Nachbetreuung dieser Patientinnen und Patienten zur Verfügung stehen.

aaa

Online-Anmeldung und freie Wahl des Impfstoffs

Für die Covid-19-Impfung am Luks wird ein Zugang zum digitalen Patientenportal MeinLUKS benötigt. Interessierte können sich online registrieren auf meinluks.ch (Computer oder App) und erhalten einen Aktivierungscode. Diese Registrierung dient der Dokumentation der Impfung, zu der das Luks als Spital verpflichtet ist. Anschliessend kann man den Impftermin auch direkt via App/Portal buchen. Auf dem gleichen Weg erhält man das digitale Zertifikat. Zum Impftermin sind das Smartphone, das Impfbüchlein sowie ein amtlicher Ausweis (z.B. ID, Pass) mitzunehmen. 

Die am Luks eingesetzten Impfstoffe von Pfizer/Biontech (USA/D) und Moderna (USA) sind mittlerweile für alle Personen ab zwölf Jahren zugelassen. Am Luks besteht neu die freie Wahl des Impfstoffes. Impfwillige können ihren bevorzugten Impfstoff bereits online bei der Anmeldung wählen.

Genesene müssen Zertifikat anfordern

Wer eine Covid-19-Infektion durchgemacht hat, benötigt in der Schweiz nur eine Impfung, um das Zertifikat zu erhalten. Diese Bestätigung wird allerdings nicht automatisch ausgestellt. Um das Zertifikat zu erhalten, ist es nötig, nach dem Impftermin einen Nachweis für die durchgemachte Infektion (mit PCR-Test, Antigen-Schnelltest oder Antikörper-Test) an meinluks@luks.ch zu senden. Wer sich regulär zweimal am Luks impfen lässt, erhält das Zertifikat auf elektronischem Weg unmittelbar nach der zweiten Impfung.

bbb

Am Luks in Luzern wird ausser der Impfnacht an folgenden Tagen gegen Covid-19 geimpft: Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr; Samstag 10 bis 14 Uhr. Von 10 bis 17 Uhr ist von Montag bis Freitag auch eine Impfung ohne Voranmeldung möglich (Walk-In). Ohne Anmeldung ist mit Wartezeiten zu rechnen.